Villa Leopold

Das Gebäude in der jetzigen Parkstraße 15 hatte der Oberpostassistent Karl Leopold, Schwiegersohn des Amtsassistenten Eckard und Schwager von Oberlehrer Büttner    http://www 44.jimdo.com/app/s06790cd3cc8612fc/p5b4f3ba2fce9f899/   bauen lassen. Postinspektor Karl Leopold war Gründungsmitglied der Liebensteiner Burggemeinde  http://www44.jimdo. com/app/s06790cd3cc8612fc/p844c683518001cb1/    von 1926 !
Das Haus ging später an den  Enkel von Leopold, Herrn Luck aus Trusen. 

In den 1940er Jahren ist dem Wohnungsverzeichnis zu entnehmen, dass das Gebäude den Namen Villa Gonnermann getragen hat. Der Inhaber war C.Gonnermann. 7 Personen konnten in 4 Zimmern untergebracht werden.

Anzeige von 1914 - Archiv W.Malek
Anzeige von 1914 - Archiv W.Malek
Villen in der Parkstraße - von links Leopold, Gertrud, Pfeifer & Belz
Villen in der Parkstraße - von links Leopold, Gertrud, Pfeifer & Belz
Villa Leopold, Villa Gertrud, Villa Pfeifer (heute Pension Rosseck) und Villa Belz von links nach rechts - Archiv W.Malek
Villa Leopold, Villa Gertrud, Villa Pfeifer (heute Pension Rosseck) und Villa Belz von links nach rechts - Archiv W.Malek