Willkommen auf unserer Webseite !

Abendstimmung an der Burg - Aufnahme C. und M. Pissarek
Abendstimmung an der Burg - Aufnahme C. und M. Pissarek
Foto: Michael Pissarek
Foto: Michael Pissarek

Burgruine im Licht der Strahler und im Licht der untergehenden Sonne - Foto von Michael Pissarek

Neuigkeiten

Frau Heidi Skoddow, geb. Naujokat,  besuchte im September 2019 Bad Liebenstein. Sie übergibt später Infos zu ihrer Kinderkur von 1958:
https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/villen/haus-th%C3%BCringen/

Monika Reich überrascht mit einem Foto vom Felsenkeller:
https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/gastst%C3%A4tten/felsenkeller/

Angela Malsch hat ein Foto einer Bügelflasche passend zur Firma des Biervertriebes Schunk gepostet.Herzlichen Dank ! https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/firmen/biervertrieb-armin-schunk/

Fritz Eberhard Reich ergänzt die Geschichte von Wolter & Heller:
https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/firmen/wolter-heller/

Karin Hartmann erinnert mit einem Zeitungsartikel vom 25.01.1982 an die
https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/firmen/keksfabrik-richard-bohlig/

Fritz Eberhard Reich macht auf existente Gedenkmünzen in Gold und Silber aufmerksam - 400 Jahre Sauerbrunnen in Bad Liebenstein 1990 -
siehe https://www.heimatfreundebali.de/heilbad/sonderpr%C3%A4gung-m%C3%BCnzen-sauerbrunnen/

und
https://www.heimatfreundebali.de/burg-liebenstein/gedenkm%C3%BCnzen/

Recherche Volker Henning eines Fehldruckes von Kaffenberger - siehe
https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/villen/villa-feodora/

Am 22.08.2019 durfte der Bearbeiter dieser web, W.Malek, die Grube Glücksbrunn befahren -  im Beisein von Steffen und Sven Ziegner, die dies ermöglichten. Vielen Dank.
https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/denkmale/gl%C3%BCcksbrunn/

Steffen Ziegner schenkt uns zwei Kataloge zur Fabrikation von Marmor- und Alabasterwaren der Gewerkschaft: "Heues-Höherhauck" der Herges-Vogtei in Thüringen.
Herzlichen Dank dafür.
Der Besitz wechselte offensichtlich vom Leipziger Sigmund Körber auf den Bad Liebensteiner Rudolf Stirzel  siehe https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/firmen/alabasterwerk-stirzel/

Schon mehrmals spendete unsere Partnergemeinde aus Tréon für den Erhalt der Burgruine und deren Umfeld. Die letzte in Höhe von 500 € wurde genutzt, um die Bank unter den geschützten Bergahornbäumen zu erneuern. Gleichzeitig wurde sie unserer Partnergemeinde gewidmet.
https://www.heimatfreundebali.de/burg-liebenstein/freundschaftsbank-tr%C3%A9on/

Jürgen Schaake macht auf den Berbhardsplatz, heutiger Resch-Erinnerungsstein - aufmerksam.   https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/denkmale/bernhardsplatz-reschgedenkstein/

Ehrung für Heimatfreund Jürgen Biedermann anläßlich seines 85.Geburtstages
https://www.heimatfreundebali.de/%C3%BCber-uns/auszeichnungen/

Friedrich August Stüler
schuf den Entwurf zum Ida Denkmal
https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/denkmale/ida-denkmal/


Ernst Günther
überrascht mit einer Briefkarte von Hedwig Heller
siehe https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/villen/villa-gro%C3%9F/

Konrad Malsch
stellt ein äußerst aussagefähiges Bild eines Schleifers in der Firma David Malsch zu Verfügung:
https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/firmen/schleifkoten-messerfabriken/

Walter Hartmann
präsentiert ein Foto (Burgturm um 1932 Verlag Chr. Schöning, Lübeck Nr. 23914) und die Kopie der 1932 im Turm eingemauerten Seiten der Burggemeinde  -  https://www.heimatfreundebali.de/burg-liebenstein/burggemeinde/

In memoriam Superintendent Friedrich August Henn - Quelle Hartmut Luck
https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/kirchen/

Volker Hennings Recherche eines Textes von Kotzebue über Liebenstein von 1817
https://www.heimatfreundebali.de/heilbad/g%C3%A4ste/bedeutende-badeg%C3%A4ste/

Klingelbergstollen - Ergänzungen durch Steffen Ziegner
https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/denkmale/klingelbergstollen/

Seit dem Stromanschluß im Jahre 2001 sind solche Bilder möglich
Seit dem Stromanschluß im Jahre 2001 sind solche Bilder möglich

Wir sind stets für Hinweise und Anregungen dankbar, die im Sinne der Natur- und Heimatfreunde die Web-Präsenz verbessern oder ergänzen können.