Alabasterwerk Stirzel, vormals Alabasterbrüche Sigmund Körber, auch Gewerkschaft: " Heues-Höherhauck "

Hier https://www.heimatfreundebali.de/heimatgeschichte/gastst%C3%A4tten/cafe-hartmann/ hatte Rudolf Stirzel einen Andenkenladen, in dem man auch Erzeugnisse aus seiner Alabasterproduktion kaufen konnte.

Quelle: W. Malek
Quelle: W. Malek
Quelle: Steffen Ziegner
Quelle: Steffen Ziegner
Quelle: Steffen Ziegner
Quelle: Steffen Ziegner

Das ehemalige Gebäude, in dem die Alabasterproduktion durchgeführt werden konnte. Im Keller befand sich der Dieselmotor,  der mittels Transmision die Maschinen zur Bearbeitung des Alabasters angetrieben hatte.

Quelle: Steffen Ziegner
Quelle: Steffen Ziegner
Quelle: Steffen Ziegner
Quelle: Steffen Ziegner
Quelle: Steffen Ziegner
Quelle: Steffen Ziegner