Russischlehrerin Margarete Bauer

- geboren 1898 in Lübeck
- gestorben 1988 in Eisenach
- wurde von den Großeltern in
  St.Petersburg  aufgezogen
- heiratete dort den deutschen Architekten
  Bauer
- gemeinsame Zwillinge verstarben bei einer
   Urlaubsfahrt in den Kaukasus zwölfjährig
   am gleichen Tag an Diphterie
- Sohn Roland wird in Leningrad geboren,
   mit Wieland schwanger kommt sie 1937 nach
   Deutschland
  Auf der Fahrt wird ihr ganzes Vermögen gestohlen !
- wurde in Keilhau zur Neulehrerin ausgebildet
- wechselt 1947 an die Landesinternatsschule nach
  Bad Liebenstein, der  späteren  EOS