Dr. Friedrich Nikolaus Jahn


Die Leitung des Bade- und Kurbetriebes wurde schon 1801 einer Badedirektion übertragen, der die Stellung einer Immediatkommission eingeräumt wurde. Die Leitung übernahm der Kammerrat Karl von Bibra, dem der Hofmedikus Dr. Jahn (1801 bis 1813) und der Steuerverwalter  Resid.schlosses, Andreas Werner, beigeordnet wurden.

Aus:

Forschungen zur Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte des

Herzogtums Sachsen-Coburg-Meiningen

1680 - 1829

von

Ulrich Heß

Band III