Schuhmacherei Hartmann

1930 wurde die Schuhmacherwerkstatt in der Barchfelder Straße von seinem Vater, Paul Hartmann, gegründet. Walter Hartmann, der 1946 in Bad Liebenstein geboren wurde, lernte nach dem Besuch der Grundschule, von 1961 an, drei Jahre Schuhmacher beim Vater. Er übernahm die Werkstatt 1976, und der Seniorchef half ihm damals bei der Arbeit. Den sogenannten A-Teil, die theoretischen Fächer also, der Meisterprüfung hat der junge Handwerker sehr gut bestanden, aber dann war zum einen die Belastung im Dienst-leistungsbetrieb zu hoch, und zum anderen waren es finanzielle Gründe, die ihn daran hinderten, den praktischen Teil der Prüfung zu absolvieren. Daß er die Praxis aber auch ohne das “Papierchen“ beherrscht, beweisen seine zufriedenen Kunden. Walter Hartmann war Mitglied der Handwerkskammer und in die Handwerksrolle eingetragen. Ursprünglich führte Herr Hartmann den Betrieb als reines Dienstleistungsunternehmen und leistete vor allem Reparaturarbeiten in der 1961 neu gebauten Werkstatt mit separatem Eingang. Und es war durchaus nicht immer leicht für ihn, wenn es oft an notwendigem Material fehlte!
Nach der Wende hatte er zusätzlich mit dem Verkauf von Damen- und Herrenschuhen sowie Sport- und Wanderschuhen begonnen. 
Teilweise aus Elke Langes "Skizzen und Porträts aus dem Liebensteiner Oberland "
      
                Zufriedene Kundschaft ist ihm wichtig
  
  siehe auch  http://www44.jimdo.com/app/s06790cd3cc8612fc/p764f3acbba99eaf7/